Patienten-Service: Ernährungstagebuch

Magen-Darm-Beschwerden können ganz unterschiedliche Ursachen haben. An der Verdauung sind verschiedene Enzyme, Hormone und Milliarden von Mikroorganismen im Darm, das sogenannte Mikrobiom, beteiligt. Nur, wenn sie alle perfekt ineinander spielen, funktioniert die Verdauung reibungslos. Schon kleine Probleme können das System aus dem Gleichgewicht bringen. Auch eine mangelnde Enzymproduktion der Bauchspeicheldrüse (exokrine Pankreasinsuffizienz) kann Beschwerden verursachen.

Wozu ein Ernährungstagebuch?

Es ist oftmals schwierig, die Ursachen von Verdauungsbeschwerden klar zu identifizieren. Hierbei kann ein Ernährungstagebuch helfen. Sie selbst gewinnen einen Überblick über Ihre Essgewohnheiten und erleichtern Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt die Diagnose: Denn je genauer Sie schildern, wann und in welchem Zusammenhang welche konkreten Beschwerden auftreten, desto leichter können die Ursachen dafür gefunden werden. Auch für eine Ernährungsberatung sind die Aufzeichnungen in Ihrem Ernährungstagebuch hilfreich.

So geht´s:

Tragen Sie dazu einfach über einige Zeit hinweg – ideal sind mindestens 14 Tage – Ihre Mahlzeiten mit Zeitpunkt ein. Erfassen Sie ebenfalls Getränke sowie Art und Auftreten Ihrer Beschwerden. Nehmen Sie das ausgefüllte Tagebuch mit zu Ihrem nächsten Arzttermin, um die Einträge gemeinsam zu besprechen.

Unser Service für Sie:

Bestellen Sie kostenlos ein gedrucktes Exemplar unter der Telefonnummer 04122 712-777 oder senden Sie uns eine E-Mail an info(at)pankreatan.de.

Den direkten Download als PDF finden Sie hier:

Tagged , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.